Pech Salbe

Pech „das Blut der Bäume“

Die Zugsalbe die mehr kann.

17,00

Auswahl zurücksetzen

Noch offene Fragen?

Beschreibung

Pflegende Salben mit hochwertigen und natürlichen Zutaten nach uralten, bewehrten Rezepten für Tiere zur äußerlichen Anwendung. Handgemacht ohne Konservierungsmittel und Duftstoffe.

 

Salben haben im Gegensatz zu Cremen den Vorteil, dass der Pflege- und Schutzeffekt höher ist und dieser auch länger anhält. Das in den „KRÄUTERFRAU“ Salben enthaltene Bienenwachs bildet eine Schutzschicht an der aufgetragenen Stelle und wirkt an sich schon antibakteriell.

 

Pech „altes Hausmittel“

Das Blut der Bäume – ein hochwertiger Rohstoff.

Vor allem das hochwertige Lärchenpech ist bekannt für seine antibakterielle und wundheilende Wirkung und wurde schon in grauer Vorzeit in Zugsalben bei Entzündungen oder zur Abheilung von Ekzemen verwendet. Seine ätherischen Öle unterstützen auch bei Atemwegs- und Erkältungskrankheiten, indem man es unter den Nüstern oder der Brust aufträgt.

 

 

Anwendungsgebiet:

  • Zugsalbe
  • Entzündungshemmend, wundheilfördernd
  • Bei Atemwegs- und Erkältungskrankheiten unter den Nüstern auftragen
  • Trockene, spröde Haut (Kälte)
  • Gelenks- Muskelschmerzen
  • Furunkeln
  • Narbenbehandlung nach Operationen

 

Inhaltsstoffe:

Lärchenharz, Wollfett, Bienenwachs

1 Bewertung für Pech Salbe

  1. Julia, Kumberg (Landgut Jantscher)

    Wir verwenden die Salbe bei Abszessen und entzündeten Stellen. Sie pflegt Wunden und offene Stellen auf der Haut sehr gut. Geruch der ätherischen Öle kein Problem.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.